Properties of Universität Paderborn

  1. Properties
  2. History
  3. Source
abstract
  • Die Universität Paderborn mit ihrem Lehrstuhl Data Science kann auf die langjährige und hochqualitative Forschungserfahrung ihrer Mitglieder aufbauen. Die UPB arbeitet in hohem Maße inter­disziplinär und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der theoretischen und praktischen Softwaretechnik, bei integrativen Softwarelösungen vom Ansatz über Middleware-­Konzepte bis hin zur vollständigen Modellierung einsatzfähiger Vorgehensmodelle. Die Mitarbeiter der Forschungsgruppe etablieren unter Leitung von Dr. Axel Ngonga theoretische Ergebnisse und skalierbare Implementierungen für die Realisierung des Semantic Webs. Besonderes Augenmerk gilt den Bereichen Wissensextraktion, Informationssuche und Wissens- und Datenintegration im Linked Data Web. Die wissenschaftlichen Veröffentlichungen der Mitglieder haben seit 2006 bereits mehr als 2.500 Zitierungen. Die Data Science Gruppe und die angegliederten Gruppen nahmen an mehreren großen Forschungsprojekten auf nationaler und EU-Ebene teil, wie LOD2 (FP7), GeoKnow (FP7), HOBBIT (H2020-ICT, Projektleiter), BigDataEurope (H2020-ICT), SAKE (BMWI, technische Leitung), GEISER (BMWI, technische Leitung), LinkingLOD2 (DFG). Die Forschungsgruppe koordiniert eine Vielzahl von offenen Community-Projekten wie LIMES, FOX, HAWK, AGDISTIS, LinkedTCGA, LSQ oder nimmt an diesen aktiv teil, wie bspw. LinkedGeoData (Linked Open Data von OpenStreetMap). Die von der Data Science Gruppe implementierten Werkzeuge und Dienstleistungen genießen große Popularität. Wissensextraktionswerkzeuge wie AGDISTIS und FOX werden monatlich mehr als 1 Mio. mal über öffentliche Schnittstellen aufgerufen und von Forschern und Unternehmen aktiv eingesetzt. Einsatzszenarien reichen von der Erstellung biomedizinischer Ontologien bis hin zum Wissensmanagement für Unternehmen.
type
label
  • Universität Paderborn
homepage
logo

Instances linking here

OntoWiki

Knowledge Bases

Login

  1. Local
  2. OpenID